Galerie Eröffnung und Ausstellung „love sick“

(c) Andreas Orsini-Rosenberg

(c) Andreas Orsini-Rosenberg

17. November 2015 um 19:00 Uhr

Radetzkystrasse 4, 1030 Wien

Dauer der Ausstellung von 18. November 2015 bis 13. Januar 2016

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 12:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 11:00 bis 17:00 Uhr & nach Vereinbarung

Die erste Produzentengalerie Wiens ist eine Kunstgalerie in Selbstverwaltung ihrer Künstler: Annemarie Ebm-Schaljo, Christine Michaela List, Katharina Moser, Andreas Orsini-Rosenberg und Wolf Werdigier.

1967 stellten sich Joseph Beuys, Klaus Staeck, Dieter Hacker und ihre Kollegen gegen das Monopol der Kölner Kunstmesse und gründeten die erste Produzentengalerie.
Heute, 50 Jahre später, haben sich 5 Künstler, das heißt 5 Kunst-Produzenten, in Wien zusammengeschlossen um eine Produzentengalerie zu eröffnen, mit dem erklärten Ziel das Potential der Gruppe auszuschöpfen. Der breitere Raum für gemeinsame Projekte und der direkte Kontakt zwischen Besucher, Sammler und Künstler ist ein wichtiges Thema. Abseits von marktstrategischen Überlegungen werden die individuellen Arbeitsrichtungen weitergeführt und gleichzeitig mit den Möglichkeiten des Gruppenauftritts experimentiert.

Zunächst sind es aber fünf sehr unterschiedliche Positionen, die sich in der Eröffnungsausstellung „love sick“ mit Interpretationen des ewigen Themas befassen: Momente des Liebeslebens, intensiv und vergänglich bis zur ironischen Hinterfragung.

Die Produzentengalerie Wien veranstaltet monatliche Ausstellungen, ergänzt durch Literatur, Diskussionen und Performances, sowie immer neue Formate des direkten Kontaktes zwischen Besucher und Künstler. Sie ist ein offener Ort, an dem Begegnung stattfindet, über Kunst gesprochen wird und Kunst zu kaufen ist.