Auf dem Bild sind 15 x 15 – 1, also 224 Individuen zu sehen;   im Jahr 1984 auf Polaroid abgelichtet und dann kopiert.
Es handelt sich bei dieser Arbeiten um eines der ersten Werke von
“environmental art” in Österreich zumindest ist es ein frühes Werk, zu dem es auch tatsächliche Umweltexpertise gibt. Weiterführende Arbeiten haben über den Weltkongress für Herpetologie in Prag (Tschechien), 1997, zu einer Kooperation mit einem Principal
Investigator (PI) zur Internationalen Raumstation (ISS) geführt; Keyword: „Frog in Space (FRIS)“. 
2001 wurde ein Bild für die CD “Be a Frog” verwendet und diese CD
wurde beim Weltkongress in Bentota (Sri Lanka) gemeinsam mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen präsentiert. Das Bild wurde bisher immer in etwas veränderter Form bei drei Ausstellungen 1992, 2018 und 2020 gezeigt. 

Die Darstellung entspricht dem gezeigtenObjekt bei der Ausstellung 
“Zwei Leben”, in der Gmünder Eisenberger Kulturfabrik, im Sommer 2018. 
Poster Format: 100 x 150 cm; signiert: Bernhard Seidel 2018.
Auflage: 1. Stück. Titel: “Sei ein Frosch?”

Dir gefällt das Werk? Nutze die Chance auf zeitgenössische Kunst zum Weihnachtspreis und schreib uns eine Nachricht:

    Impressum
    @